Vorstellung Madoex

Hallo zusammen,

ich bin Martin 28 Jahre alt aus Niedersachsen.
Cannabis ist mir schon seit längerem ein Begriff. Sowohl als Medizin sowie als Freizeitdroge zum Missbrauchen. Nach meinem Entzug von Cannabis sowie Amphetamin habe ich lange zeit kein Cannabis mehr geraucht. Zuletzt hatte ich vor dem Entzug lediglich Paranoia und habe mich nicht gut gefühlt. Vor kurzem habe ich von einem bekannten nach längere Zeit mal wieder was in die hände bekommen wo ich weiß das es nicht gestreckt ist.

Aufgrund von ADHS und eine leichten Depression konnte ich erneut feststellen wie mein Kopf klar wurde und ich mich gut konzentrieren konnte. Daraufhin den weg zum Arzt versucht, gescheitert. Online dann von Algea Care gelesen und es versucht… siehe da, es hat geklappt. Mein Rezept wartet gerade auf den Versand von einer Apotheke.

Wie es der zufall so möchte war ich dieses Wochenende in Holland über Pfingsten und habe dort von einem Coffeeshop 3 verschiedene Sorten gekauft zum probieren.

1x Wirkung so lala, macht mich eher träge und müde
1x Wirkung ganz gut, indica lastig, nimmt ein wenig die luft raus aber ich kann man gut konzentrieren
1x sativa welches deutlich aktiv macht aber nicht wirklich gegen meine beschwerden hilft

Mit den 3 Sorten war ich nur Semi-zufrieden und diese sind nichts für den Alltäglichen gebrauch, da ich sonst wieder zu matsch im Kopf mit der zeit sein würde.

Mir wurde ein Gorilla Glue verschrieben und ich werde mit dem Mighty das medizinische Cannabis zu mir nehmen sobald es ankommt.
Aufgrund von meinem ADHS und der damit Verbundenden Konzentrationsschwäche würde ich gerne morgens schon ein klein wenig konsumieren. Die frage ist hier, ob das aus medizinischer sicht gut ist?
Wie oft am Tag konsumiert ihr und zu welchen zeiten?
Möchte ungern den ganzen Tag mit einem Matschkopf sein.

Vielen Dank

4 „Gefällt mir“

Hallo Martin,

herzlich willkommen im Club der selbstzahlenden Cannabis Patienten.

CBD dämpft die psychotropen Eigenschaften von THC, mit einer ausgewogenen Blütensorte, also etwas mehr CBD als THC, bleibst Du tagsüber klarer im Kopf.

Es gibt auch Sativa Sorten mit niedrigen THC Werten, dass würde ich an Deiner Stelle einfach mal ausprobieren. Mir hilft es jedenfalls, wenn ich tagsüber inhalliere, ich fühle mich damit deutlich ruhiger und reagiere weniger empfindlich auf Umweltreize. Bei Langzeittherapie pendelt sich das eh etwas ein, dann fühlt man sich auch nicht mehr so tierisch stoned nach dem inhallieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren der ganzen Sorten!

Viele Grüße Andrea

2 „Gefällt mir“

probiers mal mit red no2 tagsueber. das funktioniert sehr gut. allerdings fuer abends nicht zu gebrauchen. das gedankenkreisen vor dem einschlafen wird sonst einfach schrecklich penetrant

1 „Gefällt mir“

jede sorte wirkt bei jedem anders. pauschal kann man das nicht beantworten. man muss sich durch probieren. der eine schläft gut von sativa der andere wird unruhig …habe bis zu 30 sorten getestet bis auf meine richtige sorte gestosen bin.

2 „Gefällt mir“

Hallo Madoex, als Mitleidender möchte ich dir gute Linderung der Symptome wünschen. Die Sorten aus holländischen Coffeeshops sind kaum mit dem Medizinprodukt zu vergleichen. Natürlich handelt es sich immer um Cannabis, jedoch sind die Anbauvoraussetzungen, Qualitätskontrollen und gleichbleibende Qualität aus der Apotheke ein ganz anderes Level. Es spricht wenig dagegen, bereits morgens mit dem Verdampfen zu beginnen, für mich ersetzt es den morgendlichen Kaffee. Noch pendel ich meinen Kosum ein, momentan sind es 5 150mg-Einheiten am Tag. Die Sorte Gorilla Glue (Bestimmt von 420 Pharma) wird von vielen AD(H)S-Leidenden genutzt. Ich kann die Sorte Drapalin 20/1 Bafokeng Choice mit großer Begeisterung empfehlen!

Guten Morgen,
vielen Dank für deine ausführliche antwort.
Das Drapalin 20/1 Bafokeng Choice, wirkt auch gegen leichte Depressionen?

Danke schön

Solche Aussagen sind schwierig bzw. nicht pauschal zu treffen. Aus persönlicher Sicht kann ich bestätigen, dass meine depressiven Verstimmungen verschwinden. Aber das liegt bei mir daran, dass diese Verstimmungen eine Begleiterscheinung meiner Haupterkrankung sind.
Schau mal hier kannst du ein paar Infos über Drapalin 20/1 und andere Sorten herausfinden. Die Nutzerkommentare sind, wie überall im Internet, mit Vorsicht zu genießen. :wink::sunflower:

1 „Gefällt mir“

Ah super, ja die hatte mich schon durchgelesen, sind ja so lala :smiley:
Aber wie du sagst, mit vorsicht zu genießen sicherlich.
Ja bei mir kommen die auch einher durch das ADS.
Plättet dich die sorte oder kannst du es zb. morgens einnehmen und kommst damit gut durch den Tag?

Die Sorte plättet mich morgens überhaupt nicht, glaube das hat eine Woche gedauert bis die Toleranz angepasst war. Ich bin nach dem Verdampfen energetisch, fokussiert und ausgeglichen. :yum:

Oh super, das hört sich bestens an.
Beim nächsten Termin mit dem Doc werd ich es mal ansprechen ob es für ihn in Ordnung ist.
Danke! :slight_smile: