Cannabis Privat Rezept Erstbesuch beim Doc

Hallo
Habe am 04.05 .2023 Termin beim Arzt wegen Cannabis auf Privatrezept
Unterlagen wegen MS sind alle dort vorhanden

Habe 70% GdB und G aG B als Merkmale Alles seit 2009 eingetragen

Meine frage ist ob es gut ist mit Privatrezept erstmal anzufangen ,wegen KÜ der Krankenkasse später

3 „Gefällt mir“

Prinzipiell ist es gut, zuerst mit Privatrezept anzufangen. Sollten damit positive Erfahrungen gemacht worden sein, kann man dies beim KÜ-Antrag in die Argumentation mit aufnehmen :+1:

3 „Gefällt mir“

Hallo Thommy,

Scott hat dich richtig beraten. Für eine Kostenübernahme von der Krankenkasse ist es nützlich, wenn man belegen kann, dass es eine berechtigte Aussicht auf Erfolg der Cannabis-Therapie gibt.

LG Andrea

3 „Gefällt mir“

bei ms ist es doch ohne Kostenübernahme zugelassen! Zumindest Fertigarznei Sativex u. Canemes. kann dein Neurologe verordnen.

1 „Gefällt mir“

Hallo Mella
Ja das habe ich schon 2017 bekommen ,aber das wirkt leider nicht :sob:

ach so. schade.
mein partner nahm sativex plus pregabalin (300 mg). kam gut zurecht so.

Hat es nicht gewirkt, weil die Dosierung zu niedrig war? Hast du schon Erfahrung mit Cannabisblüten?

1 „Gefällt mir“

Hallo Scott
Wirkung war keine zu spüren ,bei Blüten sind am besten die Wirken wie sie sollen.

MfG Thomas

Hallo Thommy. Wie viel Gramm pro Tag benötigst du an Blüten? Ein ganzes Fläschchen Sativex mit 10ml enthält ca. 270 mg THC, das entspricht je nach Sorte etwa 1.0-1,5g Blüten.

So in etwa die selbe Menge, nur wirkt das besser und Schneller(Blüten)

Sativex kostete damals2017 ca 400 Euro ,Blüten würden weniger kosten

3x10ml 400 Euro sind 3 Tage

Hallo Scott
Blüten ja funktionieren top

1 „Gefällt mir“

Vielleicht könnt ihr damit bei der Kostenübernahme argumentieren. Also dass Sativex viel zu teuer wäre für die Kasse.

1 „Gefällt mir“

Zum Einen lehnen (*edit: gesetzliche) Kassen gerne mit dem Argument ab, dass die Kosten nicht übernommen werden, solange keine Kassenärztin oder kein Kassenarzt medizinisches Cannabis verordnet hat.

Zum anderen werden sie die Kosten für Privatrezepte von Privatärztinnen und -ärzten im Falle einer Kostenübernahme NICHT rückwirkend erstatten.

1 „Gefällt mir“

Hallo!

Es klingt so, als ob Sie bereits gut vorbereitet sind für Ihren Termin beim Arzt, um Cannabis auf Privatrezept zu besprechen, besonders da Sie relevante medizinische Unterlagen und einen anerkannten Grad der Behinderung (GdB) von 70% sowie das Merkzeichen G und aG haben. Die Nutzung von Cannabis zu medizinischen Zwecken kann in Deutschland unter bestimmten Voraussetzungen legal sein, insbesondere wenn es um die Behandlung von schweren Erkrankungen wie Multiple Sklerose (MS) geht.